Mach(´s) mit - Maske - nähen für den Münchner Osten

07.04.20

NICCON Help e.V. und der Stadtteilladen Trudering haben gemeinsam die Nachbarschaftsaktion „Mach(´s) mit - Maske - nähen für den Münchner Osten“ ins Leben gerufen. Kennen Sie den gemeinnützigen Verein vielleicht von der Herzkissennähaktion im Kulturzentrum Trudering? Das Hauptziel von NICCON Help e.V. ist mit verschiedenen Aktivitäten regelmäßig Spenden für gemeinnützige Organisationen und hilfsbedürftige Projekte zu sammeln. Wie viele andere Veranstaltungen auch musste das große Projekt Herzkissen zu nähen aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkung verschoben werden. Für das Team vom Stadtteilladen Trudering und  Nicoline Beyer war dennoch klar: wir möchten etwas machen.

Der Mundschutz ist für viele Berufsgruppen und nun auch für viele Privatpersonen in Zeiten der Corona-Krise zu einem wichtigen Begleiter im Alltag geworden. Dieser ist zurzeit aber auf dem freien Markt aber vergriffen. Die Projektidee war geboren: Wir nähen Nase-Mund-Masken aus Baumwollstoff. Unser Ziel ist es, mit diesem Angebot kurzfristig den Bedarf bei einer Bevölkerungsgruppe abzudecken, die diesen „Schutz“ nötig hat. Es sind keine medizinischen Produkte.  Es sind keine medizinischen Produkte.  Eine selbst gemachte Nase-Mund-Maske schützt nach derzeitigen Erkenntnissen den Einzelnen zwar nicht vor einer Ansteckung, schützt aber andere, wenn man selbst niest oder hustet. Denn niemand ohne Symptome weiß, ob er vielleicht schon mit dem Corona-Virus infiziert ist oder nicht. Dies ist eine ehrenamtliche Aktion, wir verfolgen damit kein wirtschaftliches Interesse.

Der Bedarf an Nase-Mund-Masken geht durch alle Bevölkerungs- und Altersgruppen. Da wir allerdings nur begrenzte Mittel (Nähtalente und auch Material) zu Verfügung haben, haben wir uns entschieden, eine bestimmte Zielgruppe zu unterstützen, die uns besonders am Herzen liegt - die Seniorinnen und Senioren in unserer Nachbarschaft.

Der übliche Weg für Sie wäre eigentlich der Gang in die Apotheke gewesen. Im Handel sind die Mundschutzmasken allerdings in kürzester Zeit vergriffen. Dies stellt den ein oder anderen von Ihnen vielleicht vor ein Problem. Sie arbeiten in einer Einrichtung, die Senioren versorgt und unterstützt oder gehören selber der Zielgruppe an und wissen nicht wie Sie an eine Nase-Mund-Maske herankommen, um andere zu schützen oder vielleicht auch nur, weil es Ihnen ein besseres Gefühl gibt: dann melden Sie sich bei uns!

 

Das Motto lautet: Ich mach´s mit Nase-Mund-Maske!

Wir bringen mit unseren Nase-Mund-Masken ein bisschen Farbe ins Spiel. Kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns folgende Angaben mit: Name der Einrichtung (inkl. Ansprechpartner)/Name der Privatperson, Anzahl der benötigten Nase-Mund-Maske/Adresse für den Versand. Wir bemühen uns den Bedarf so schnell wie möglich zu decken. Jede einzelne Maske ist handgearbeitet.

 

Das Motto bedeutet auch: Ich mach mit!

Wir suchen noch Nähtalente. Oder aber solche, die Bänder und Stoffe zuschneiden, damit wir sie dann vernähen können.

Sie haben Lust uns zu unterstützen? Dann melden Sie sich bei uns! Unsere Kontaktdaten lauten: Telefon 089 452 407 46 (Sprechen Sie uns Ihre Telefonnummer auf den Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück) oder E-Mail an info(at)aktive-zentren-trudering.de

 

Spenden

Um alle Bedarfe bestmöglich abdecken und im Notfall auch Material kaufen zu können - aber auch als kleine Wertschätzung gegenüber der fleißigen Nähtalenten im Hintergrund der Aktion - geben wir die Masken gegen eine von Ihnen festgelegte Spende ab – sie geben was sie geben können und möchten.

Wir nehmen auch gerne Sachspenden an! Gebraucht wird Stoff aus 100 % Baumwolle (wichtig: nicht dehnbar).

Sie können die Aktion auch mit einer Spende (gegen Spendenquittung) unterstützen:

Kontoinhaber: NICCON Help e.V.

Verwendungszweck: Nase-Mund-Maske

KtoNr IBAN: DE 9170 1308 0000 0008 3500

Merkur Bank München

16.04.2020: Wir haben eine fantastische Rückmeldung auf unseren Aufruf bekommen. Die Nähmaschinen glühen! Benötigt werden über 600 Masken für Einrichtungen wie auch private Personen. Aktuell haben unsere fleißigen Bienchen - unser großer Dank gilt euch - ein Drittel der Aufträge schon geschafft. Wer hat Lust noch beim Stoffe zuschneiden, Bänder oder Masken nähen zu Helfen? Meldet euch bei uns!