Da der Weg über verschiedene private Grundstücke verläuft, muss bezüglich eines Ausbaus /einer Sanierung eine Einigung mit allen Eigentümerinnen und Eigentümern erzielt werden. Entsprechende Gespräche werden momentan mit den Eigentümerinnen und Eigentümern geführt. Soweit diese erzielt wird, soll unter Berücksichtigung der gesamträumlichen Situation ein durchgängiger Weg hergestellt werden.

Die Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH (MGS), Sanierungsträgerin und Treuhänderin der Landeshauptstadt München, wirkt dieser Entwicklung entgegen und setzt im Rahmen des Programms „Aktive Zentren Trudering“ ein Leerstands- und Flächenmanagement um.

Ziele des Leerstands- und Flächenmanagements

Eine verbesserte Kommunikation zwischen Eigentümerinnen/Eigentümer und dem Einzelhandel: 

  • Eine aktive Vermarktung leerstehender Immobilien gemeinsam mit den Eigentümerinnen und Eigentümern
  • Die Vermeidung von Leerständen und die Vermittlung von Zwischennutzungen
  • Förderung eines attraktiven Branchenmix
  • Die Unterstützung von Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern bei einem Standort- oder Generationenwechsel
  • Die Aufwertung des Immobilienstandortes
  • Die Verbesserung des Stadtteilimages

Was bietet das Leerstands- und Flächenmanagement?

  • Unentgeltliche Beratung von Eigentümerinnen und Eigentümern, Hausverwaltungen, Gewerbetreibenden und Maklerinnen / Maklern
  • Detaillierte und umfassende Analyse des Ist-Zustandes. Identifikation von Schwachstellen in der Versorgung
  • Kontinuierliche Fortschreibung und Aktualisierung aller Daten
  • Aufbau und Management einer Datenbank

Wer berät mich?

Sie haben Fragen zum Leerstands- und Flächenmanagement?  Dann besuchen Sie uns im Stadtteilladen in der Truderinger Straße 302 oder informieren sie sich unter: www.flaechenmanagement-muenchen.de