Ausgangslage

Die Truderinger Straße bildet das Quartierszentrum von Trudering. Die hohe Verkehrsbelastung, zum Teil durch ortsfremden Kfz-Verkehr verursacht, belastet den Ortskern und sorgt für Konflikte zwischen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern. Darüber hinaus lädt die heutige Gestaltung des Ortskerns nur bedingt zum Verweilen ein.

Ziele

Eine Verkehrsberuhigung zwischen Bajuwarenstraße und Schmuckerweg und eine Aufwertung des öffentlichen Raumes sollen die Aufenthaltsqualität erhöhen und mehr Identität stiften. Von dieser Aufwertung sollen auch die ansässigen Handels- und Dienstleistungsbetriebe profitieren.

Umsetzung

Im Sommer 2015 hat das Baureferat vom Münchner Stadtrat den Planungsauftrag zur Umgestaltung der Truderinger Straße erhalten. Vorausgegangen waren zahlreiche Gesprächs- und Beteiligungsrunden mit den Bürgerinnen und Bürgern, den lokalen Gewerbetreibenden und betroffenen  Immobilieneigentümerinnen und –eigentümern. Das Baureferat hat einen Entwurf zur Umgestaltung der Truderinger Straße erarbeitet, die 2016 dann erneut den lokalen Akteuren vorgestellt wurde. Zum Jahreswechsel 2016/2017 hat man sich auf die Durchführung eines Gestaltungswettbewerbs in Form einer Mehrfachbeauftragung geeinigt. Sieger wurde der Entwurf des Büros bbzw Landschaftsarchitekten. Im Sommer 2018 wurde der Gestaltungsentwurf zu einem konkreten Entwurfsplan umgearbeitet. Am 03. Dezember 2019 hat der Bauausschuss des Stadtrats die Projektgenehmigung zum Umbau der Truderinger Straße im Abschnitt zwischen Bajuwarenstraße und Schmuckerweg ab 2020 erteilt. Alle Unterlagen zur Vorlage finden Sie hier.  Sie können den aktuellen Gestaltungsplan aber auch gerne bei uns im Stadtteilladen einsehen.